Produkt | (2001)
ein Projekt von Elisabeth Schimana und Markus Seidl beim Festival der Regionen 2001
Vertrieb: elise.at

Film 23min | Untertitel: Russisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch
Hörbild 55min | ORF Ö1
Bonustrack 10min | Der Rasenmähermann von Robert Wacha

Konzept: Elisabeth Schimana, Markus Seidl
Kamera: Jakob Glatz, Florian Schmeiser
Videoschnitt: Martin Matusiak
Filmmusik: Cordula Bösze, Rosemarie Radtke, Elisabethb Schimana
Tontechnik Hörbilder: Hubert Hawel
DVD Mastering: Markus Seidl
Grafikdesign, Foto: Edith Schild


credits


Cordula Bösze

Musikerin, Performerin, Musikvermittlerin; studierte Querfl | homepage

Edith Schild

lebt und arbeitet in und um Wien, als Designerin, Künstlerin, Managerin, Netzwerkerin, Mutter und Hausfrau. | homepage

Markus Seidl

Markus Seidl ist Wissenschaftler und Medienkünstler. Der promovierte Informatiker ist als Professor für Medientechnik an der FH St. Pölten beschäftigt. In den 90er und 00er Jahren hat er - meist in Kooperation mit der Stadtwerkstatt Linz und dem ORF Kunstradio - mehrere Versuche unternommen, den realen und den virtuellen öffentlichen Raum ineinander zu verweben. Mit August Black gestaltete und moderierte er 8 Jahre eine wöchentliche Radiosendung. 2001 haben er und Elisabeth Schimana im Projekt "Ein Dorf tut nichts" eine bäuerliche ländliche Gemeinschaft eine Woche lang für´s Nichts Tun bezahlt. Im letzten Jahrzehnt hat Markus seinen Schwerpunkt von der Kunst zur Forschung verlagert, wo er hauptsächlich am Einsatz von künstlicher Intelligenz in interaktiven Systemen arbeitet. | homepage

  • ein dorf tut nichts

    ../data/582.jpg